Was lange währt, wird gut!

Drei Kabelverzweiger (KVz), geborgen im Stadtgebiet von Dresden, lagen bereit und warteten auf ihre Aufstellung auf dem Außengelände des PTI 11, auf der Zwickauer Straße. Eine Arbeitsgruppe war am Jahresanfang gegründet, Absprachen getroffen, doch dann kam der heiße Sommer…

Am letzten Samstag, 19.09.2015 war das Wetter für derartige Arbeiten angenehmer und so machte sich die Fernmeldebautruppe, bestehend aus vier Vereinsmitgliedern, an die Arbeit. Udo hatte am Freitag schon die drei im Lager befindlichen KVz allein in die Nähe des Aufstellungsortes gebracht. So konnten die Arbeit mit dem Ausschachten der Gruben, entsprechend des Planes von Ronald, zügig beginnen. Der erste KVz wurde gegen 11.30 Uhr zur Grube „gewackelt“ und aufgestellt. Kurz darauf folgte der zweite KVz und 12.15Uhr hatte auch der dritte KVz seinen neuen Standort eingenommen. Mit dem Aushub haben wir die Fläche um die KVz dann noch etwas begradigt. Gegen 12.45 Uhr waren die Arbeiten beendet und die Fernmeldebautruppe konnte ihr wohlverdientes Wochenende antreten.

Die KVz sind nun noch zu entrosten und zu streichen, dass sollte bei schönem Herbstwetter in diesem Jahr noch möglich sein. Dazu werden noch Helfer gesucht!

Dann warten noch ein Fernsprechhäuschen und ein Linienverzweiger (LVz) auf Ihre Aufstellung auf dem Außengelände.

Danke an der Stelle unserer Fernmeldebautruppe und den Kollegen des PTI 11 für Ihre Unterstützung im Vorfeld.

Schreibe einen Kommentar