Neues für 2017

Den Besuchern unserer Homepage wünschen wir für das neue Jahr alles Gute und Gesundheit. Besuchen Sie uns wieder einmal in unserem Museum.
Im neuen Jahr haben wir das Fernmeldemuseum jeden ersten Samstag im Monat von 10:00-15.00 Uhr geöffnet (letzter Einlass 14:30 Uhr). Bei Gruppen ab 6 Personen bitten wir um Anmeldung.

Eintritt:
Erwachsene 2,50 €; Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt.
Kinder unter 14 Jahren nur in Begleitung eines Erwachsenen!

Sonderführungen:
Individuelle Sonderführungen sind jederzeit möglich, jedoch aus Planungsgründen möglichst einen Monat im Voraus unter (0172) 5 44 25 66 abzustimmen. Bei Sonderführungen erheben wir zusätzlich eine Aufwandspauschale/Führung in Höhe von 20,00 € neben den regulären Eintrittspreisen.

 

 

 

 

Blinde und Sehbehinderte in unserem Verein – eine besondere Herausforderung

Am heutigen Freitag, begrüßten wir Blinde und Sehbehinderte Gäste aus Dresden und Umgebung mit ihren Betreuern. Es war eine insgesamt 18 Personen starke Gruppe, darunter ein Rolli-Fahrer. Er war in Meißen 42 Jahre am Vermittlungsschrank der Nebenstellenanlage des Rat des Kreises/ Landratsamt tätig und konnte sich gut an Teile der gezeigten Technik erinnern.

Zunächst begrüßte Jürgen  mit herzlichen Worten. Danach ging es für uns an die eigentliche „Arbeit“. Wir konnten nach erklärenden Sätzen über die Aufgaben von Drähten, elektrischen Strom und bereit gestellten Endgeräten unseren Gästen durch Ertasten und Hören einiges im wahrsten Sinne des Wortes begreiflich machen. Ein gelegentliches „Hier sehen Sie“ wurde mit Humor quittiert. Die Funktion eines Nummernschalters fand besonderes Interesse und das anschließendes Anhören der Arbeit unserer 22er und 50er Model-Wähleranlagen beeindruckte alle Gäste. Es gab in der Zwischenzeit viele erklärende Gespräche mit Bruni, Werner und Volkmar hinsichtlich der Funktionsweise unserer Fernmeldetechnik. Bei der abschließenden Tasse Kaffee mit unseren Besuchern erlebten wir eine berührende herzliche Dankbarkeit und eine sehr menschliche Atmosphäre untereinander. Das erfüllte auch uns mit Freude und einer kleinen inneren Genugtuung für die gern getane Freizeitbetätigung.

Werner Pohle

Öffnungstage im September

Im September haben wir außer dem Höhepunkt im Monat, der Museumsnacht Dresden, an weiteren Tagen geöffnet:

TdoD

Wir sind dabei

  • 04.09.16 Tag der offenen Tür von 10:00-15:00 Uhr geöffnet

Führungen in den Technischen Betriebsraum 10:00, 10:30 und 13:00, 13:30 Uhr

Ausstellungsführungen nach Bedarf;

  • 11.09.16 Tag des offenen Denkmals von 10-15 Uhr  geöffnet

Führungen in den Technischen Betriebsraum stündlich,

Ausstellungsführungen ab 10.20 Uhr alle 20 Min.

 

Dresdner Museumsnacht 2016

Die Dresdner Museumsnacht findet dieses Jahr erstmalig im Herbst statt.

MSN DD

Wir sind dabei

Termin ist der 17.September 2016
Auch unser Fernmeldemuseum nimmt wieder daran teil. Aller 15 Minuten finden Führungen durch den Ausstellungsraum statt, natürlich wie immer mit Vorführung der Technik.
Darüber hinaus sind 18:00/18:30/19:00/19:30 Uhr vier Führungen in den technischen Betriebsraum in der 2. Etage geplant.
Eintrittskarten (gültig für alle teilnehmenden Museen) können bereits jetzt bei uns erworben werden.

Siebenter Tag der offenen Tür

Der heutige Tag der offenen Tür fand, wie vorgesehen, im Juli erstmalig am ersten Sonntag des Monats statt.
Nicht konkurrieren konnten wir dabei mit dem SZ-Fahrradfest mit über 9000 Beteiligten.
Neun Interessenten nutzten das heutige Angebot bei uns.
Schön war, dass einige Eltern/Großeltern mit Ihren Kindern/Enkeln heute gezielt bei uns waren, um ihnen die alten Telefone zu zeigen. Den Kindern machte es sichtlich Spaß, sich mit der alten Technik zu beschäftigen.

Der nächst Tag der offenen Tür findet am Sonntag 07. August statt.

Achtung – Neue Öffnungstermine

Im zweiten Halbjahr finden unsere monatlichen Tage der offenen Tür am 1. Sonntag des Monats statt.

Geöffnet ist jeweils von 10-15 Uhr.

Führungen in den Technischen Betriebsraum beginnen jeweils 10:00, 10:30 sowie 13:00 und 13:30 Uhr.

Achtung nur jeweils 10 Teilnehmer, um Voranmeldung wird gebeten.

Außerdem nehmen wir am Tag des offenen Denkmals 11.09.2016 und

an der Museumsnacht Dresden 17.09.2016 teil.

 

Sechster Tag der offenen Tür

Am heutigen Tag besuchten uns 14 Interessenten.
Besonders gefreut haben wir uns über den Besuch von Thomas Falk Vereinsvorsitzender vom Förderverein der Technischen Sammlung Dresden. Er hat uns einen mechanischen Rufnummernspeicher Telerapid übergeben. Den Rufnummernspeicher hat er aus einem Nachlass mit dem Hinweis erworben, diesen mechanischen Speicher einem Fernmeldemuseum zu übergeben. Was heute mit einem Dankeschön von uns geschehen ist. Wir werden uns bemühen, diesen einmal in Funktion vorführen zu können.
Ein weiterer Gast war ein junger Literat, der sich bei uns in einem Crash-Kurs mit der historischen Fernmeldetechnik vertraut machen wollte, um diese in einem literarischen Werk zu verarbeiten. Diese Aufgabe hat unsere Bruni mit Ihrer Ausbildererfahrung bravourös gemeistert.
Der am weitesten angereiste Gast war diesmal ein Besucher aus Irland. Er war begeistert von der von uns bewahrten Technik.
Also ein Tag mit Überraschungsgästen.
Hinweis:
Im zweiten Halbjahr, ab Juli (03.07.), wechseln wir dann auf den ersten Sonntag im Monat.
Im zweiten Halbjahr finden außerdem auch der Tag des offenen Denkmals (11.09.) und die Museumsnacht in Dresden (17.09.) statt.

6. Tag der offenen Tür 2016

6. Tag der offenen Tür

6. Tag der offenen Tür

Übergabe                                            Das Geschenk                                    Rufnummernspeicher von innen

Der vierte Tag der offenen Tür hatte starke Konkurrenz

Tag der offenen Tür im Straßenbahnmuseum, in der JVA aber nur für Besucher und das Dynamospiel.
Trotz Hinweis im MDR, Sender Dresden, am Freitag kamen nur 10 Besucher.
Für einen ehemaligen Ämterpfleger aus Finsterwalde war der Besuch das Geschenk seiner Kinder anlässlich des 87 Geburtstages. Er war fast den Tränen nahe, die Technik in Funktion zu sehen, die er sein Leben lang betreut hat. 1953 besuchte er einen Lehrgang an der Dresdner Betriebsschule, an den er sich noch gut erinnern konnte.
Somit war doch ein Anliegen, die alte Technik ehemaligen Kollegen in Funktion zu zeigen, erfüllt.

Der nächste Tag der offenen Tür ist dann am 14.05.2016.

Aller Anfang ist schwer!

Der erste Tag der offenen Tür 2016 ist Geschichte. Erstmals im Januar und eingeplant in einem festen Rhythmus (im ersten Hj. 2016 an jedem 2. Sonnabend des Monats).

Wir konnten 9 Besucher begrüßen. Das waren für den ersten Öffnungstag des Fernmeldemuseums in diesem Jahr nicht viele, aber sehr interessierte Besucher. Ein Besucher übergab uns ein Modellauto (1:87) Typ Opel der Deutschen Bundespost, Fernmeldedienst als Geschenk. Dafür herzlichen Dank.

Unser neues Öffnungskonzept muss sich noch durchsetzen. Die Werbung müssen wir weiter optimieren. Die Führung wollen wir für unsere Besucher individueller prägen.

Besonderen Dank an alle direkt beteiligten Vereinsmitglieder.

Ein Beitrag über unser Fernmeldemuseum ist auch zu finden auf:  www.oiger.de .

Der nächste Tag der offenen Tür ist dann der 13.02.2016.