• Du und Dein Verein

  • Du und Dein Verein – Abstimmen für das Fernmeldemuseum

    Die IngDiba Aktion „Du und Dein Verein“ geht in eine neue Runde. Auch das Fernmeldemuseum Dresden ist beim Rennen der 1000 € für 1000 Vereine wieder mit dabei und freut sich über jede Unterstützung. Diese ist ganz einfach: Hier klicken, Code anfordern und eingeben!

Flughafen

Exkursion zum Flughafen Dresden-Klotzsche

Es war wieder soweit. Zur Jahresmitgliederversammlung hatte unser Burkhard alle anwesenden Mitglieder befragt, wohin sollen in 2004 die Exkursionen gehen. Aus einem reichhaltigen Angebot war es schwer, die entsprechende Auswahl zu treffen. Die Auswertung erfolgte noch am gleichen Abend und so fiel eure Wahl auch auf den Dresdener Flughafen. Burkhard hatte die Angebote von dort eingeholt und im Vorstand wurde die große Runde ausgewählt. Alle Vereinsfreunde, die sich gemeldet hatte und diejenigen, denen wir den Exkurs zumuten konnten, wurden von Burkhard nochmals angesprochen.

So trafen sich am Freitag, dem 12.03.2004, 14.00 Uhr 28 Personen zur Führung im neuen großen Terminal. Leider hatte die S-Bahn an diesem Tag keine Lust ab Dresden-Hbf zu fahren. Dadurch konnte ein Mitglied unsere Exkursion nicht erreichen.

Alle Anwesenden wurden von einem jungen Mann des Personals herzlich Willkommen geheißen und von allen “gewalttätigen“ Gegenständen befreit. Dann ging es durch die Kontrolle, bei der wir via Röntgeneinrichtung den Inhalt eines Beutels betrachten konnten. Mit einem Flughafenbus fuhren wir zum Fuhrpark. Hier bestaunten wir die Fahrzeuge, die vor allem für den Winterdienst benötigt werden. Sieben Schneepflüge mit sieben Meter breiten Räumschilden fahren gestaffelt über die Start- und Landebahn, um sie zu beräumen. Weitere Technik dient der Eisbefreiung der Flugzeuge und der Verkehrsflächen.

Inzwischen landete auch mal eine Verkehrsmaschine von Eurowings. Nach dem Verlassen der Passagiere begann das Flughafenpersonal sofort mit allen Arbeiten, die einen baldigen Start wieder ermöglichen. Unsere Fahrt führte uns danach zum Gebäude der Flughafenfeuerwehr. Hier wurden uns die Einsatzfahrzeuge und ihr Einsatzzweck aus berufenem Munde erklärt.

Während der Fahrt über das Vorfeld des Flughafens erfuhren wir auch, dass ein neuer Tower für die Flugsicherung im Bau ist, die Elbe Flugzeugwerke vor Ort wieder Lehrlinge ausbilden und die IMA eine neue Halle für den Test des größten Airbus A 380 in diesem Jahr in Betrieb nimmt.

Als Abschluss konnten wir uns noch den Rumpf des in Dresden gebauten und geflogenen ersten deutschen Turbinenverkehrsflugzeug 152 anschauen. So waren zwei interessante Stunden schnell verflogen.

Sicher hätte mancher noch mehr erfahren wollen oder auch gesehen, aber Dresden hat nur einen Flughafen für z. Zt. 1,8 Mio. Passagiere und eine Start- und Landebahn für Europaflüge.

Text: Claus Hegewald, Fotos Burkhard Hollwitz