12. Dresdner Geschichtsmarkt trifft auf Nachwuchs

Alte und junge, darunter auch ganz junge Dresdner besuchten den 12. Geschichtsmarkt (s. Bild). Vielleicht einmal Nachwuchs für unseren Verein oder für den Geschichtsverein.

Der Markt war vom Dresdner Geschichtsverein wieder gut vorbereitet. Wir beteiligten uns bereits zum 8. Mal. Damit ist man bereits mit vielen Ausstellern vertraut und es gibt mittlerweile auch einige persönliche Kontakte.

Nachdem wir uns das letzte Mal mit einem Anschauungsmodell einer Klein-Vermittlungsstelle System S27/ S29 präsentierten, entschieden wir uns diesmal für Fernschreiber. Wolfgang und Heino hatten dafür zwei Fernschreibmaschinen bereitgestellt, mit denen die Besucher ihre eigenen Texte von einer zur anderen Maschine senden und dann den Ausdruck mit nach Hause nehmen konnten. Gut kamen auch vorbereitete Lochstreifen an, die Texte zum Fernmeldemuseum oder die berühmte „Kaufenschleife“ ausdruckten. Erstaunt waren  einige Besucher, dass das alles ohne Elektronik funktioniert.

Natürlich werden wir auch am 13. Geschichtsmarkt wieder teilnehmen. Danke an alle unmittelbar Beteiligten und den Veranstalter.

Schreibe einen Kommentar